News (RGPZ)

Aktuelle Informationen für 

  • RGPZ Mitte
  • RGPZ Ost
  • RGPZ West/Süd (französische Seite News(RRPG) )

Links (RGPZ)


ETVV Tagung 2022 Hergiswil (Gruppe Winterthur)


Rund 600 Turnveteraninnen & Veteranen feiern sich in Hergiswil (Luzerner Zeitung, 5.09.2022)

Zur 125. Eidgenössischen Turnveteranentagung trafen sich die «Mannen im weissen Gwand» im Loppersaal. Sie feierten ein Fest der Erinnerung.

Franz Hess, 05.09.2022

 

Rund 600 Eidgenössische Turnveteraninnen und Turnveteranen sowie Gäste aus Politik und Sport feierten am Sonntag, 5. September, im Loppersaal in Hergiswil ihre 125. Eidgenössische Turnveteranentagung. Organisiert wurde die Tagung von der Veteranengruppe des Stadtturnvereins Luzern, die mangels Örtlichkeiten in der Stadt Luzern diese Tagung in Hergiswil durchführten. Wobei diese damit auch ihr Gründungsjubiläum «160 Jahre Stadtturnverein Luzern» feierten.

weiterlesen...

Link_zum_Artikel_der_Luzerner_Zeitung

 

 

Der Tagungsleiter Kurt Egloff führte souverän durch die Veteranentagung.

 

Bild: Franz Hess, Hergiswil, 5. September 2022) 

Download
Bericht Luzerner Zeitung ''ETVV -Tagung
Adobe Acrobat Dokument 416.8 KB


Ehrung wem Ehrung gebührt (Gruppe Aarau)

An der 125. Landsgemeinde in Hergiswil wurde Lorenz Caroli, Holderbank geehrt.

 

Ph. Nach zwei Jahren Verspätung konnte am 4. September 2022, die 125. Jubiläums ETVV Tagung mit ca. 648 Eidgenössischen Turnveteranen durchgeführt werden. 

 

Aus der Gruppe Aarau (Aarau-Kulm-Lenzburg-Zofingen) nahmen 10 Turnveteranen teil. Im Herdenbuch konnten sich vier neue Turnveteranen aus unserer Gruppe eintragen, (Bruno Gloor, Leutwil, Hein Hess,  Küngoldingen, Peter Hochuli,  Holziken und Urs Sandmeier,  Aesch).

 

Bei den 80jährigen Ehrungen die das Goldene Abzeichen erhielten, wurde aus der Gruppe Aarau Lorenz Caroli, Holderbank geehrt. Leider mussten auch von 379 Verstorbenen  Turnveteranen von drei Jahren Abschied genommen werden.

 

Der Geschäftliche teil konnte schnell abgearbeitet werden. Im Anschluss wurde die Fahne, das Schwert und so weiter von der OK Gruppe Olten an das neue OK der Gruppe Luzern Stadtturnverein feierlich übergeben Die Landsgemeinde wurde durch das Rümligbuebe und der Alphornbläser Musikalisch

umrandet. 

 

Die Nächste Landsgemeinde findet am Sonntag, 15. Oktober in Freiburg statt.

Bild rechts:

Eintrag ins Herdernbuch - Urs Sandmeier

Lorenz Caroli Ehrung Goldener Turnveteran



Eidgenössische Turnveteranen-Gruppe Olten in Hergiswil (4.09.2022)

Meinrad Müller war ältester Teilnehmer

 

Rund 600 Turnveteraninnen und Turnveteranen aus der ganzen Schweiz versammelten sich in Hergiswil zur 125. Eidgenössischen Turnveteranen-Tagung. Mit dabei waren auch 16 Teilnehmende aus der Gruppe Olten. Mit grossem Erfolg hatten sie 2019 die Veranstaltung in der Stadthalle in Olten als letzte durchgeführt. Coronabedingt musste der traditionelle Anlass in den beiden letzten Jahren abgesagt werden.

 

Höhepunkt der traditionsreichen Tagung war die Ehrung der verdienstvollen Turnveteraninnen und Turnveteranen. Mitten auf der Bühne konnte dabei Meinrad Müller von der Gruppe Olten Platz nehmen. Mit 99 Jahren war er ältester Teilnehmer im Saal und erntete einen ganz speziellen Applaus. Etwas, das nicht nur der rüstige Veteran aus Kappel sehr genoss sondern auch die anderen 15 anwesenden Turnveteraninnen und –veteranen der Gruppe Olten unter ihrem Obmann Roland Giger sichtlich stolz machte. 

 

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung bildete die Insignien-Übergabe der Eidgenössischen Turnveteranenvereinigung vom Organisationskomitee der Tagung 2019 in Olten an das jetzige OK des Stadtturnvereins Luzern in Hergiswil. Mit Würde und in einem feierlichen Akt wechselten das Banner, der Säbel, die Satzungen, das Herdebuch, der Becher und die Glocke ihre temporären Besitzer.

 Der stimmungsvolle Anlass im Loppersaal in Hergiswil zeigte eindrücklich, dass es vielen Turnveteraninnen und Turnveteranen nach dem zweijährigen Unterbruch wieder ein echtes Bedürfnis war, sich in diesem Rahmen treffen zu können und so Kameradschaft und turnsportliche Ideale zu pflegen.

 

dy.

Meinrad Müller war ältester Turnveteran an der 125. Eidgenössischen Turnveteranen-Tagung in Hergiswil, umrahmt von seinen Kolleginnen und Kollegen aus der Gruppe Olten. 

Gruppe Olten in Hergiswil (ETVV-Tagung 2022)



Ausflug vor 125. Tagung Hergiswil, 3.09.2022 (Gruppe Olten)

Am Vortag zur 125. Tagung in Hergiswil

 

Das Oltner OK der 124. ETVV-Tagung auf dem Stanserhorn

 

Am 13. Oktober 2019 hatte die Gruppe Olten die 124. Tagung der ETVV durchgeführt. Zwei Jahre lang musste der Traditionsanlass coronabedingt verschoben werden. 2022 klappte es nun endlich wieder. Bevor am Vortag zur 125. Tagung im Loppersaal von Hergiswil die Hauptprobe zur Übergabe der Insignien stattfand, nutzte das damalige Oltner OK  die Gelegenheit, sich nochmals zu treffen.

Roland Giger, Obmann der Gruppe Olten und damaliger OK-Präsident, hatte sich zu diesem Zweck einen ganz besonderen Ausflug ausgedacht.

 

Nach der Bahnfahrt von Olten nach Luzern gings per Schiff nach Stansstaad. Bei Kaffee und Gipfeli stiegen erstmals wieder die Erinnerungen an den schönen Anlass vor drei Jahren bei den Anwesenden hoch. Nach der Überfahrt nach Stans und einem kurzen Rundgang begann die Reise aufs Stanserhorn mit der historischen Standsseilhabn zur Mittelstation Kälti. Nun folgte eine atemberaubende Fahrt mit der einzigartigen CabriO-Bahn aufs Stanserhorn.

 

 

Trotz nicht optimalen Witterungsverhältnissen genoss die elfköpfige Gruppe die Aussicht auf die Alpenkette, zehn Schweizerseen und einer reichhaltigen Fauna und Flora. Viele spannende Details waren zusätzlich von den Ausführungen des begleitenden Stanserhorn-Rangers zu hören. Kulinarisch verwöhnen liessen sich die Oltner anschliessend im Drehrestaurant Stanserhorn mit Älplermagronen aus dem Edelweisstopf und einem Stück Zuger Kirschtorte.

 

Frisch gestärkt und mit einer grossen Prise schöner Erinnerungen gings nach dem Stanserhorn-Ausflug dann nach Hergiswil, wo der letzte Schliff für die Übergabe der Insignien geholt wurde.                                                                         dy.



Gruppe Olten - Geburtstagshock (17.08.2022)

Geburtstagshock - ein Erfolgsanlass

Zum dritten Mal nach 2020 und 2021 fand am 17. August der Geburtstagshock im schönen, lauschigen Garten des Restaurants Wilerhof in Starkirch-Will statt. Was zu Coronazeiten als Ersatzlösung für die üblichen Geburtstagsbesuche eingeführt 

wurde, hat sich inzwischen als Erfolgsanlass etabliert und ist längst ins Jahresprogramm eingeflossen. 31 Turnveteranen folgten der Einladung der Obmannschaft, unter ihnen auch Meinrad Müller, der mit 99 Jahren älteste Turnveteran der Gruppe Olten. Mit dabei -und das freute Obmann Roland Giger ganz besonders- waren alle 12 Jubilare, welche in diesem Jahr einen runden oder halbrunden Geburtstag verzeichnen. Von ihren grosszügigen Spenden konnte ein grosser Teil der Kosten für Imbiss und der Getränke beglichen werden. Den Rest 

übernahm die Kasse.  

Das Wetter spielte mit und das Zvieri mundete allen sehr. Die Turnkameraden genossen die tolle Atmosphäre und erfreuten sich an den zahlreichen persönlichen Kontakten und Gesprächen.         (dy)

Download
Geburtstagshock.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB


Gruppe Olten - Fronleichnamausflug 2022

Fronleichnamausflug 2022 - Traditionsanlass führte zum Brienzersee

Der Jahreshöhepunkt in der Gruppe Olten ist jeweils der Fronleichnamsausflug. Zu diesem abwechslungsreichen und kollegialen Anlass sind immer auch die Partnerinnen und Partner eingeladen. Traditionell wird die Reise per Car  zurückgelegt. Nach zweijährigem Unterbruch war in diesem Jahr der Brienzersee im schönen Berner Oberland das Ausflugsziel. 29 Mitglieder und Partnerinnen der Eidgenössischen Turnveteranen Gruppe Olten liessen sich bei guten 

Wetterbedingungen dieses Highlight nicht entgehen. 

 

weiterlesen (siehe pdf-Dokument unten)

Download
Fronleichnamsausflug 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


GV ETVV Gruppe Aarau (20. Mai 2022)

GV der Eidgenössischen Turnveteranen-Vereinigung der Gruppe Aarau

 

Turnveteranen unter Strom.

 

Wie gewohnt begann auch dieses Jahr die Generalversammlung der Eidgenössischen Turnveteranen (ETVV) gruppe Aarau die Gruppe Aarau besteht aus den Kreisen: Aarau-Klum, Lenzburg und Zofingen mit einer interessanten Betriebsbesichtigung.

 

Ph: Vorstandsmitglied Thomas Siegenthaler (Muhen) organisierte bei der Firma Pfiffner Messwandler AG in Hirschthal eine interessante Betriebsbesichtigung. Verwaltungsrat Präsident Fritz Hunziker begrüsste die rund 30 Turnveteranen bei sonnigem Wetter zur Hochspannungslektion. Fritz Hunziker ist auch Mitglied der Männerriege Muhen und der ETVV gruppe Aarau.

Zur Firmen Geschichte der Firma Pfiffner: 1927 wurde die Firma durch Gründer Emil Pfiffner in Hirschthal gegründet. 1953 wurde die Firma durch Fritz Hunziker sen. Übernommen und

1987 wurde Fritz Hunziker jun. als Geschäftsführer befördert. Heute ist Fritz Hunziker Verwaltungsrat Präsident.

Die Pfiffner Messwandler AG ist heue spezialisiert auf: Hochspannungs-Prüfungssysteme, Umspannwerk Systemlösungen, Messwandler, Trenner & Traktion und Durchführungen + $chienensysteme.

Die Firma beschäftigt Weltweit 900 Mitarbeitende davon in Hirschthal ca. 250. Die Messwandler Produktion dient der elektrischen Energie, die Transformer sind als Porzellan oder Silikon erhältlich, die Produktion der Spannungswandler sowie der Strohmwandler sind in vielen Handarbeit hergestellt. Die verschiedenen Abläufe werden dann immer wieder in Heizöfen zur Trocknung und Entzug der Luftfeuchtigkeit getrocknet.

Nach der Besichtigung fanden die statutarischen Geschäfte im Restaurant Bären Holziken statt.

Die Teilnehmer wurden durch Musikalische Unterhaltung von Florian Kuhn begrüsst. Der Präsident Beat Bättig konnte zu seiner zweiten Generalversammlung 37 Mitglieder

herzlich begrüssen.

Wie gewohnt wurde auch der älteste Turnveteran geehrt, dieses Jahr war es Franz Frei, Erlinsbach. Leider musste die Versammlung von zwei verstorbenen Turnveteranen Abschied nehmen. 

Nach dem letzten Jahr beschlossen wurde, das neu auch Turnveteraninnen aufgenommen werden können, konnte die erste Frau (Irene Gasser, Kölliken) in die Garde der

Eidg. Turnveteranen Gruppe Aarau aufgenommen werde.

Der Mitgliederbestand ist auch bei uns rückläufig im Moment sind es 88 Mitglieder. Der Kassier Thomas Siegenthaler erläuterte den Kassabericht der mit Fr. 159. Minus für

2021 abschliesst. Dem Kassabericht sowie dem Budget 2022 wurde zugestimmt.

Den Jahresbeitrag bleibt unverändert bei Fr. 30.00.

Peter Hochuli, Holziken informierte die Teilnehmer über die Geschäfte des Zentralvorstandes ETVV in Verschiedenen Arbeitsgruppen wurden über die Anpassungen der Geschäfts Reglemente getagt. In dieser Arbeitsgruppe ist auch unser Präsident Beat Bättig vertreten. 

Messwandler sind in Verschiedenen Farben erhältlich

Links ehemaliger Präsident Ruedi Scheibler im Gespräch mit Präsident Beat Bättig

Alle Geschäfte wurden genehmigt


Die nächste ETVV Tagung findet am 4. September 2022 in Hergiswil statt, unter dem Traktandum Verschieden wurden die Anwesenden noch über das Kantonalturnfest KTF in Wettingen informiert. Am 24, Juni, um 11.30 Uhr können alle

interessierte Turnveteranen am gespendetem Apero teilnehmen. Am Donnerstag, 16. Juni 22 findet der Vereinswettkampf der Jugend statt und am Samstag, 18. Juni die Einzelwettkämpfe.

Zusätzlich wird durch die Kantonal Turnveteranen-Vereinigung (ATVV) allen Jugendriegen je ein Spikeball Set gespendet.

 

Die Nächste Generalversammlung findet am Freitag, 26. Mai 2023 im Kreis Lenzburg statt.

 

Nach der Versammlung wurden wir mit einem vorzüglichen Essen verwöhnt und auch die Kameradschaft gepflegt.

Peter Hochuli

Download
Bericht_GV2022.docx
Microsoft Word Dokument 561.9 KB


GV ETVV Gruppe Aarau (10. September 2021)

Turnveteranen im Salatgarten

(wim) Traditionsgemäss begann auch dieses Jahr die Generalversammlung der Eidgenössischen Turnveteranen-Vereinigung (ETVV), Gruppe Aarau, umfassend verdiente Turner aus den Bezirken Aarau, Kulm, Lenzburg und Zofingen, mit einer interessanten Besichtigung. Vorstandsmitglied Heinz Hess (Oftringen) organisierte eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Forster Salatgarten AG in Oftringen. Hunderttausende von heranwachsenden Salaten konnten die Besucher bestaunen. Dazu erhielten sie vom Betriebsleiter Guido Sellmann interessante Informationen zum Thema “Salat“. Bei einer Jahresmenge von 2'400'000 Stück auf einer Netto-Fläche von 14'000 m2, wird hier bewiesen, dass es möglich ist, auf kleiner Fläche grosse Erträge zu erzielen und dies mit einem ökologischen Anbau.

 

 

Im Anschluss an die Besichtigung fand die Behandlung der statutarischen Geschäfte im Lindenhof in Oftringen statt. Es war die erste Generalversammlung unter dem neuen Präsidenten, Beat Bättig (Boniswil). Kompetent und speditiv führte er durch die Traktanden. Mit grosser Mehrheit wurde unter anderem beschlossen, dass inskünftig auch Frauen in die Vereinigung aufgenommen werden sollen. Bei einem vorzüglichen Essen im Lindenhof, bei dem auch die Kameradschaft gepflegt wurde, fand die diesjährige Generalversammlung ihren Abschluss.

Download
Turnveteranen im Salatgarten.docx
Microsoft Word Dokument 1.6 MB

Begrüssung auf dem Areal der Forster Salatgarten AG, Oftringen. Zweiter von links: Beat Bättig, Präsident (Boniswil)

Salate, soweit das Auge reicht

Präsident Bättig (stehend) führte speditiv durch die Traktanden